„Die ersten Spuren, die von Ibiza-Gate in Richtung BVT führen, müssen ernsthaft untersucht werden“, fordert Peter Pilz und fragt: „Hat die Firma Konsic GesmbH tatsächlich für BMI und BKA gearbeitet? Hat sie auch für das BVT gearbeitet? Wann und was wussten Mitarbeiter des BVT über Ibiza-Gate? Seit wann wusste Innenminister Kickl von der drohenden Gefahr für die FPÖ? War Ibiza-Gate mit ein Grund für die Hausdurchsuchung? Und führen Spuren von Ibiza-Gate zum schwarzen Netzwerk im BVT?“

Nächsten Mittwoch ist Sebastian Kurz Auskunftsperson im BVT-Untersuchungsausschuss. „Da werde ich ihn fragen, was er wann gewusst hat und was er über den Missbrauch des BVT für die ÖVP weiß“, sagt Pilz.