„Wir brauchen einen öffentlichen Diskurs und eine breite Debatte über die Rolle von Religion im öffentlichen Raum. Hetze gegen eine bestimmte religiöse Gruppe hat hier nichts verloren“, fordert Stephanie Cox, Bildungssprecherin des Nationalratsklubs JETZT (Liste Pilz). „Wir fordern, dass die Volksschule ein religionsfreier Raum ist. Kinder dürfen nicht gezwungen werden, religiöse Symbole zu tragen.“

JETZT (Liste Pilz) fordert sachliche Debatte ohne emotionalen Populismus

Zusätzlich dazu fordert Cox einen überkonfessionellen Ethikunterricht. Alma Zadic, Integrationssprecherin von JETZT (Liste Pilz) sagt dazu: „Wenn der Vizekanzler Strache junge Mädchen wirklich schützen möchte, dann wird es an der Zeit, Maßnahmen für die Integration zu setzen, anstatt die so dringend notwendigen Mittel für Integration drastisch zu kürzen. Die Regierung sollte endlich aufhören, für ein komplexes Thema Scheinlösungen zu präsentieren. Wir brauchen eine bessere Sprachförderung, zusätzliches Unterstützungspersonal an den Schulen und verstärkte Zusammenarbeit mit den Eltern.“