„Die Zeit nach einer Geburt ist gerade auch bei einer gleichzeitigen Selbstständigkeit eine fordernde und da kann den Jungeltern die österreichische Bürokratie schon einmal zu viel werden. Daher fordere ich Familienministerin Bogner-Strauß auf, hier eine soziale Lösung zu erarbeiten und den Eltern nicht die volle Härte des Gesetzes entgegenzuschlagen. Es kann in vielen Fällen existenzbedrohend sein, wenn das gesamte Kinderbetreuungsgeld zurückzuzahlen ist“, sagt die Familiensprecherin von JETZT, Daniela Holzinger.