Eine 300.000 Euro-Geheimspende des Bauindustriellen Haselsteiner ist auf der NEOS-Homepage verschwiegen und jetzt vom Rechnungshof veröffentlicht worden. „Unsere Karikatur wird schon nach wenigen Stunden von der Wirklichkeit übertroffen“, stellt dazu Peter Pilz fest.

300.000 Euro von Haselsteiner kurz vor Spendendeckelung

Pilz bleibt dabei: „Spender in ‚fördernde Mitglieder‘ umtaufen, einen Tag vor Inkrafttreten der Spendendeckelung statt 7.500 Euro noch 300.000 Euro von Haselsteiner kassieren, heute die Haselsteiner-Spende an den Rechnungshof melden und dann noch für eine Karikatur, die das zeigt, Zensur verlangen – das ist weder transparent noch ehrlich.“

Pilz kündigt an: „Bei den NEOS herrscht offensichtlich Wurstschlusspanik. Aber alle pinken Tricks nützen nichts: Wir werden auch die pinke Extrawurst-Route schließen.“