ÖVP und FPÖ lehnen Antrag im Nationalrat zur Bekämpfung der Ideologie des Neuseeland-Terroristen ab

„Gestern habe ich im Nationalrat einen Antrag gestellt, der die Bundesregierung aufgefordert hat, die Bevölkerung über die menschenverachtende Ideologie des rechtsextremen Neuseeland-Terroristen und ihre Gefahren umfassend zu informieren und aufzuklären. ÖVP und FPÖ haben gegen den Antrag gestimmt. Ich kann absolut nicht nachvollziehen, weshalb irgendjemand, der auf der Seite der liberalen Demokratie steht, diese terroristische Ideologie vor meinem Antrag schützen würde. Denn vor dieser gefährlichen Terror-Ideologie kann man gar nicht genug warnen und sie bekämpfen. Mit ihrem Abstimmungsverhalten richten sich ÖVP und FPÖ selbst. Ich fordere umgehend eine Klarstellung von ÖVP-Chef Kurz und FPÖ-Chef Strache über die Haltung ihrer Partei zum ‚großen Austausch‘“, sagt Alma Zadic, sicherheitspolitische Sprecherin von JETZT.